free templates joomla

Einige Tipps und Regeln für eine entspannte Yogapraxis:

Be a Yogi, be on time
Wir öffnen 15 Minuten vor den Kursen, damit genügend Zeit vorhanden ist zum Umziehen, Yogamatte ausrollen, Hilfsmittel aussuchen, 10er Karten abzeichnen
zu lassen…

Durch zu spät kommende Teilnehmer werden die anderen Teilnehmer in ihrer Ruhe gestört, und müssen teilweise ihre Matten verrutschen, um Platz zu machen, obwohl der Unterricht schon begonnen hat, versuchen Sie pünktlich zu sein.

Keine Schuhe im Yoga Raum
Lassen Sie Ihre Schuhe bitte in oder hinter der Bank vor der Studiotür. Socken sollten zu Beginn der Körperarbeit ausgezogen werden, Yoga wird barfuß praktiziert.

Autos bitte ausserhalb des Schulhofes parken
ich habe nur einen Parkplatz zu meinem Raum auf dem Hof, den ich selber nutze. In den umliegenden Straßen finden sich leicht Parkplätze, beim erstem Mal jedoch genügend Zeit einplanen, um sich zu orientieren.

Kommen Sie nicht mit vollem Magen zum Kurs
Wie vor jeder sportlichen Betätigung ist es ratsam, die letzte große Mahlzeit mindestens 2 Stunden zurück liegen zu lassen – und auch keinen Kaffee oder Alkohol vor den Stunden zu konsumieren.

Sagen Sie der Kursleitung wenn Sie Beschwerden haben
Informieren Sie die Kursleitung vor Beginn der Stunde, wenn Sie verletzt sind oder Beschwerden haben (z.B. Herzbeschwerden, Bluthochdruck, Bandscheibenvorfall usw.). Bitte informieren Sie die Kursleitung ebenfalls über eine bestehende Schwangerschaft

Der Yoga Raum ist ein Bereich der Ruhe
Der Yoga Raum ist ein Ort der Ruhe, Erholung und Inspiration, behandeln Sie ihn mit Respekt. Handys bitte ausschalten.

Innere Ruhe durch äußere Ordnung im Yoga Raum
Lassen Sie Ihre Jacken und Taschen an den Haken im Nebenraum. Wenn ein Teilnehmer nach einem Platz für seine Matte Ausschau hält, und neben Ihnen ist noch Platz frei, dann seien Sie bitte so nett und rücken Sie ein wenig. Wir alle freuen uns, wenn wir Hilfe bekommen. Bringen Sie am Schluss der Stunde die Hilfsmittel zurück in die vorgesehenen Regalfächer.

Freude und Konzentration statt Ehrgeiz und Leistungsdenken
Yoga ist der Weg der Selbsterkenntnis. Wir wollen lernen, uns selbst anzunehmen, konzentriert bei uns zu bleiben und im eigenen Tempo nach den eigenen Möglichkeiten zu wachsen. Ehrgeiz, Konkurrenz und Leistungsdruck resultieren in Verletzungen und Frustration, und gehören nicht in eine Yogastunde.

In welchen Kurs passe ich?
Wenn man neu mit Yoga beginnt, aus einem anderen System kommt, in eine andere Stufe wechseln möchte oder Verletzungen hat etc., bitten wir Sie, Rücksprache darüber mit uns zu halten, in welchen Kurs Sie passen, denn die Stunden nur wegen der günstigen Uhrzeit zu belegen, empfiehlt sich nicht.